Was machst du eigentlich, wenn du traurig bist?

Kinder- & Familienbuch, BoD
Idee, Text, Illustration, Buchgestaltung

Das Buch „Was machst du eigentlich, wenn du traurig bist?” ist das Ergebnis einer langen Reise: Neben meiner kreativen Arbeit begleitete ich mehrere Jahre lang sterbende Erwachsene und ihre Kinder in einem stationären Hospiz. Ich erfuhr, dass das Thema Tod und Trauer in der Welt „da draußen” mit einem Tabu belegt ist. Deswegen initiierte und leitete ich den monatlichen Stammtisch „Let´s talk about death!”, den es bis heute gibt. Mit meiner eigenen Trauer habe ich mich sehr intensiv auseinandergesetzt und weiß, wie unglaublich heilsam sie sein kann. Die Botschaft des Buches ist: Trauer ist bunt. Trauern ist gesund. Jeder trauert auf seine eigene Art und Weise. Je früher Kinder einen ungezwungenen Umgang mit Trauer lernen, desto leichter kommen sie durchs Leben – daran glaube ich!

Die Geschichte
„Du Penny? Was machst du eigentlich, wenn du traurig bist?” „Na hier zum Fluss gehen und Kiesel ins Wasser werfen.” „Und du, Torge? Was machst du?” Torge muss echt lange überlegen. „Ich denke nach.”, sagt er schließlich. „Ich denke darüber nach, warum ich traurig bin.” Jeder ist anders traurig. die einen werden still, die anderen laut. manche teilen ihre Gefühle, andere drücken sie weg. Und du? Was machst du eigentlich, wenn du traurig bist? Ab 5 Jahren.

Der Expertenteil
Trauer ist bunt! Im Anhang des Buches schreiben mehrere Experten zum Thema Trauer bei Kindern und Jugendlichen, wie man Kindern den Tod erklärt und wann Trauer krankhaft werden kann. Mit dabei sind: Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten Barbara Kunz und Dr. Hans HopfDaniela Glänzer, Bestatterin und Trauerbegleiterin, und Arno Hermer, Kabarettist und Schauspieler. Der Expertenteil lädt die ganze Familie zum Mitmachen und Ausmalen ein!

buch bestellen

 

nächstes Projekt